Infrastrukturelles

Sonntag, 18. Juni 2006

geschlossene Systeme sind scheiße

Das WLAN ist im Garten zu schwach, also muss ein Repeater her. Das sollte eigentlich kein Problem sein, wenn beide den WDS Repeatermodus beherrschen.
Der Teufel liegt wie immer im Detail. Auf der Suche nach einem Repeater stieß ich auf den Philips SNR6500, der angeblich "an jedes WiFi Gerät anschließbar" sei.

Netterweise macht Philips die Konfiguration extrem einfach. Man verbindet den Repeater per Ethernatkabel mit der WLAN Basisstation und startet das Konfigurationsprogramm.

OK, Das Konfigurationsprogramm gibt es nur für PC und ich sitz am Mac, aber meine bessere Hälfte hat eine XP Kiste auf der das Konfigurationsprogramm startet.

Die zweite Hürde hätten wir also genommen. Die erste erwies sich als unüberwindbar. Die automatische Konfiguration funktioniert nur mit einer passenden Philips WLAN Basisstation. Das wäre nicht so schlimm gewesen, wenn es auch eine manuelle Option gäbe, die gibts aber nicht. Kein Web-Interface, kein Telnet Zugang zu der Box.

Die Konsequenz: Der Router geht zurück zum Händler, ich hab woanders einen FritzBox kompatiblen Repeater bestellt und Philips macht kein Geschäft.

So löblich der Versuch ist, auch Laien die Konfiguration so einfach wie möglich zu machen, so dämlich der versuchte Tie-In mit den eigenen WLAN Produkten. Das ist so, als ob man einen Mehrfachstecker kauft in den dann keine normalen Stecker passen würden.

Ich hätte das Philips Gerät gern behalten, es ist kleiner und eleganter als der Repeater, den ich mir jetzt bestellt hab. Aber nutzlose Elektro-Kisten hab ich schon mehr als genug in irgendwelchen Ecken stehen.

Technorati Tags: , , ,

Donnerstag, 20. April 2006

DSL aus der Steinzeit

Natürlich hab ich DSl - ich kann mir Internet gar nicht mehr anders vorstellen als einfach da, immer an und hab mir schon seit Jahren keine Gedanken mehr um Online-Zeiten oder Datenmengen mehr gemacht. Jetzt stand dann endlich mal ein technisches Update an: eine FritzBox die mein uraltes DSL Modem und ISDN Adapter ersetzen soll und an die ich auch mein bestelltes ISDN Telefon und später noch ein Fax anschließen will.

Dir FritzBox kam gestern - und gleich auch die Ernüchterung. Mein ISDN/DSL Splitter ist so alt, dass er keine passenden Buchsen für die Anschlusskabel hat. Also schnell beim Einkauf abends noch in einen T-Punkt gesprungen. Ich bin zwar Arcor Kunde aber Splitter ist Splitter, dachte ich mir so.

Technisch stimmt das zwar, aber kaufen kann man ihn nicht. Die T-Com gibt ihn nur an Kunden heraus, er bliebt quasi Eigentum der Telekom. und als Arvor Kunde hatte ich das NAchsehen. Diese Hardware-Geiselname ich noch aus den 70er/80ern, als jedes Telefon Eigentum der Telekom war und man keine Telefone von Fremdherstellern anschließen durfte.

Die Arcor Hotline konnte mir dann helfen, ein neuer Splitter ist per Post unterwegs. Nach 20:00 scheint übrigens eine gute Zeit für den Anruf bei der Hotline zu sein. Ich kam direkt dran, nachdem ich das Voice-Menü durchlaufen hatte. Keine Wartezeit und ein kompetenter und freundlicher Mitarbeiter. Muss auch mal erwähnt werden, sonst schneidet Arcor da ja nicht so gut ab, wenn man glaubt was man häufig liest und hört.

schon blöd

bloedes_volk_3

Bücherberg

Jasper Fforde
The Jane Eyre Affair

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Hi. Sieht echt Interessant...
Hi. Sieht echt Interessant aus. Weiter so
Klaus (Gast) - 21. Mrz, 17:38
Halloween
Textmate überrascht mit einem tagesaktuellem...
Rerun - 31. Okt, 12:05
Aber nutzlose Elektro-Kisten...
... wie wahr!!! die mit der XP Kiste
Luzi (Gast) - 24. Okt, 11:11
huch
Da kuckt man einmal nicht hin und prompt relauncht...
Rerun - 6. Sep, 17:34
Go Jens Go
Ist ja wohl klar, wer dieses Jahr die Tour gewinnen...
Rerun - 30. Jun, 13:35

Status

Online seit 4537 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Mrz, 17:38

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


aus der grossen weiten Webwelt
Demokratie und Alltag
Infrastrukturelles
Innenstadt und Aussensicht
Kultisches
Life in Hell
NE reloaded
Pankower Botschaften
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren