Kultisches

Dienstag, 31. Oktober 2006

Halloween

Textmate Halloween Icon
Textmate überrascht mit einem tagesaktuellem Icon - sehr schön.

Freitag, 30. Juni 2006

Go Jens Go

Ist ja wohl klar, wer dieses Jahr die Tour gewinnen muss.
Die Tour-Organisatoren wollen diesmal einen knallharte Linie verfolgen. Sie haben kurzerhand alle Radprofis ausgeschlossen, deren Namen im Zusammenhang mit dem spanischen Dopingskandal genannt werden.
(Quelle: Netzeitung)
Wenn alle Favoriten zuschauen wird Jens Voigt endlich mal die Tour gewinnen, verdient hat er es längst.

Technorati Tags: , , , , , , , ,

Donnerstag, 18. Mai 2006

Zu schöne Wireframes

Da gibt man sich Mühe, ein schönes Dokument abzuliefern und dann das:
Wenn's nicht zu viel Mühe macht, bitte die Schlagschatten bei den Modulen weglassen. Damit setzt du für zukünftige Konzepte Benchmarks, die wir PCler nicht so leicht erfüllen können ;-)
Typisch Mac, Visio hat vielleicht mehr Features, aber bei Omni Graffle sieht das Ergebnis besser aus.

Technorati Tags: , , , , ,

Montag, 20. März 2006

endo ende

RSS Feeds lese ich jetzt doch wieder mit NNW, seit zwei Tagen mit der 2.1beta. Die nervenden drehenden Strandbälle sind verschwunden und zumindest subjektiv fühlt sich NNW deutlich schneller an.

Gegen endo hat letztendlich die ungewohnte Bedienung und das nicht ganz zu Ende gedachte Bedienkonzept gesprochen. Nichts gegen Tastatursteuerung - ich bin ein großer Fan davon. Aber die Doppelbelegung von Funktionen auf einer Taste stören. Wenn Funktionen einer Taste abhängig vom Status des Programms oder Fokus wechseln, sollte das dem User angezeigt werden und idealerweise von ihm steuerbar sein. endo nimmt dem User zuviel aus der Hand an Kontrollmöglichkeit bei der Bedienung.

Ich werde die Weiterentwicklung aber gespannt verfolgen und einer 1.5 Version sicher wieder eine Chance geben.

Technorati Tags: , , , , , , ,

Samstag, 11. März 2006

Can't get that endo Feeling - yet

Noch tu ich mich etwas schwer mit endo. Auf der Plusseite steht in jedem Fall, dass endo wesentlich fixer läuft als NNW. Der Beachball ist bei mir ein ständiger NNW Begleiter und wird heftig verflucht. endo reagiert sofort auf alle Eingaben, aber leider nicht immer so, wie ich es erwarte. Das Umgewöhnen dauert noch an.

Gut gefällt mir auch, zu den Überschriften der einzelnen Messages kurze Zusammenfassungen anzeigen zu lassen. Man kann so besser abschätzen, ob man wirklich die ganze Message lesen will/muss.

Probleme macht mir noch die Tastatursteuerung. Mit den Cursortasten scrollt man wie bekannt hoch/runter. Normalerweise liegt der Fokus dafür im linken Fensterrahmen, in dem die Feeds der jeweiligen Gruppe angezeigt werden. Mit Cursor rechts klappt man einen Feed auf, dann kann man einfach durch die Überschriften scrollen.

Im rechten Rahmen wird automatisch immer die gesamte Nachricht zur Headline angezeigt - und das ist der Punkt, an dem das Verhalten von endo seltsam wird.

Ist die angezeigte Nachricht länger als das Fenster, wird nämlich automatisch im rechten Rahmen heruntergescrollt. Soweit eigentlich ganz praktisch. Das ist wie in einem normalen Dokumentenfenster. Aber wenn das Ende der Nachricht erreicht ist, springt der Fokus sofort wieder in den linken Flügel und man scrollt in der Überschriftenliste weiter. Das Problem dabei: In langen Nachrichten haut man einfach sooft auf die Cursor-runter-Taste bis man alles gelesen hat. Normalerweise, denn so ist man es von allen Dokumentenfenstern gewohnt, stoppt das Scrollen ja am Ende des Fensters, egal ob man weiter die Cursor-runter-Taste drückt. In endo aber springt man ansatzlos zur nächsten Nachricht - und hat meist keine Chance, den letzten Teil der langen Nachricht zu lesen.

Das gleiche passiert auch, wenn man mit der Leertaste von ungelesener zu ungelesener Nachricht springt, auch hier scrollt die Leertaste in langen Nachrichten runter und spring dann ansatzlos zur nächsten Nachricht weiter, sobald der letzte Teil der langen Nachricht erreicht ist.

Was sich jetzt als lange Erklärung eher undramatisch liest, nervt bei der täglichen Bedienung. Man kann nicht einfach mit der Tastatur durch einen Menge von Nachrichten steuern, da man bei langen Nachrichten immer aufpassen damit man nicht das letzte Stück verpasst.

Mal sehen, ob sich das in den nächsten Versionen noch ändert - oder ich mich dran gewöhne.

Technorati Tags: , , , , , ,

Donnerstag, 9. März 2006

endobot funzt auch wieder

Ich hatten in den endobot Preferences meinen alten NNW Download Ordner als Default Ordner für heruntergeladene Enclosures eingestellt. Danach hab ich dann den Ordner umbenannt. Das hatte dann wohl zur Folge, dass endobot den Ordner nicht mehr fand und deshalb keine Enclosures mehr heruntergeladen hat.

Gestern abend dann hab ich in den endobot Preferences den Download Ordner noch einmal neu definiert und prompt funktionierte alles wieder.

Technorati Tags: , , , , , ,

Mittwoch, 8. März 2006

endo und die fehlenden messages

RTFM hat hier nicht weitergeholfen, aber das endo Support Forum. Einfach mal Apfel-9 gedrückt und alle gelesenen Messages waren wieder da.

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, warum endobot nicht will.

Technorati Tags: , , , , ,

Ein Tag mit endo

Seit gestern läuft endo bei mir als Default-Feedreader. Von der Bedienung her möchte ich mir noch kein Urteil erlauben, weil ich noch zu sehr an NNW gewöhnt hab. endo fühlt sich deshalb ungewohnt an und ich kann es noch nicht ohne Nachdenken bedienen das gibt sich sicher in den nächsten Tagen.

Interessant ist in jedem Fall das Konzept, die Feedverwaltung (Abos, Gruppierung, Smart-Groups) in ein eigenes Fenster zu verlagern und im Hauptfenster sich nur um das Lesen zu kümmern. Gewöhnungsbedüftig - aber einfach anzupassen - ist die massive Verwendung von Farbe. Wahrscheinlich steht dahinter die Idee, dass der User sich ein einfaches Farbleitsystem für seine Gruppen schaffen kann. Dummerweise haben Farbleitsysteme prinzipiell das Problem, dass Farben nicht intuitiv mit Themen/Gruppennamen assoziiert werden. Der Effekt ist dann ein sehr buntes Fenster wobei die Farben eigentlich bedeutungslos bleiben. Ich hab deshalb alle Feedfarben auf weiß gestellt.

Wichtige Informationen wie Read/Unread Markierungen bzw. Anzahl gehen in den prominenten Farbbalken dabei unter.

Noch hat endo bei mir auch den nervenden Bug, dass nach einem Neustart keine gelesenen Nachrichten mehr angezeigt werden und das obwohl der entsprechende Message Ordner in ~/Library/Application Support/endo gut gefüllt ist. Ich such immer noch nach einer übersehenen Option, die ich vielleicht aktiviert hab ...

Ach ja, endobot, der Downloadmanager von endo, lädt kein einziges Bit runter ...


Technorati Tags:
, , , , ,

Technorati Tags: , , , , ,

Dienstag, 7. März 2006

endo

endo-badge-01 Seit Sonntag gibt es einen neuen Feedreader für Mac OS X 10.4: endo von Adriaa Tijsseling, der auch schon meinen Lieblingsweblogeditor ecto programmiert hat.

Nach dem ersten Start stürzte Endo beim Versuch ab, den Titel eines Feeds zu ändern, weil das Sonderzeichen nicht richtig angezeigt wurde. Beim Import der OPML Feedliste (mit NNW exportiert) hatte sich Endo vorher auch beschwert, diese sei nicht korrekt Unicode formatiert. Dummerweise blieb Endo dann in einer Start-Crash-Schleife hängen - bei jedem Neustart verschluckte er sich beim Einlesen der Feeds und stürzte wieder ab.

Nach dem Löschen des plist Files startete Endo dann wieder mit dem First-Run Assistenten. Diesmal ließen sich die Feednamen editieren und die gewünschten Sonderzeichen und Umlaute werden korrekt angezeigt. Seitdem läuft Endo stabil.

Adriann hatte sich auf meinen ersten Bugreport per Webmailformular sehr schnell gemeldet und Hilfe angeboten, was dann ja aber gar nicht nötig war.Ich werd Endo für die nächsten zwei Wochen als Standard Feedreader benutzen um zu sehen, ob ich mich von NNW trennen kann.

Ein paar Features gefallen mir jetzt schon sehr gut, an andere muss ich mich noch erst gewöhnen.

Technorati Tags: , , , , ,

Technorati Tags: , , , , ,

Technorati Tags: , , , , ,

Donnerstag, 24. November 2005

Update: (noch) Inoffizielles Ecto Build löst das #32 Problem

Wer mit Ecto (und auch MarsEdit oder Flock) und twoday bloggt sah sich seit einiger Zeit mit dem Phänomen konfrontiert, dass alle Spaces als XML Entities "#32" angezeigt wurden (das Ampersand unterschlug Ecto). Grund ist, das Twoday, bzw. die Apache XML-RPC API alle Spaces als XML Entities kodieren.

Adriaan hat im Ecto Forum einen Link zu einem neuen Ecto Build gepostet, der das Problem behebt.

http://bb.infinite-sushi.com/viewtopic.php?p=4530#4530

Auch hier noch mal ein Dankeschön an Adriaan, der immer extrem schnell auf Postings im Forum reagiert. Die Shareware Gebühr für Ecto ist gut angelegtes Geld.

Update 25.11.05:
Inzwischen ist offiziell die Version 2.4.0 erschienen. Zitat aus dem Changelog:
Fix for Twoday blog system's odd habit of converting spaces to #32 html entities in their xml.

schon blöd

bloedes_volk_3

Bücherberg

Jasper Fforde
The Jane Eyre Affair

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Hi. Sieht echt Interessant...
Hi. Sieht echt Interessant aus. Weiter so
Klaus (Gast) - 21. Mrz, 17:38
Halloween
Textmate überrascht mit einem tagesaktuellem...
Rerun - 31. Okt, 12:05
Aber nutzlose Elektro-Kisten...
... wie wahr!!! die mit der XP Kiste
Luzi (Gast) - 24. Okt, 11:11
huch
Da kuckt man einmal nicht hin und prompt relauncht...
Rerun - 6. Sep, 17:34
Go Jens Go
Ist ja wohl klar, wer dieses Jahr die Tour gewinnen...
Rerun - 30. Jun, 13:35

Status

Online seit 4708 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Mrz, 17:38

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


aus der grossen weiten Webwelt
Demokratie und Alltag
Infrastrukturelles
Innenstadt und Aussensicht
Kultisches
Life in Hell
NE reloaded
Pankower Botschaften
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren